3D Animation / 3D Visualisation

Chemicalbox kreiert qualitativ hochwertige 3D Renderings kombiniert mit innovativem Design - und das ganze noch dynamisch animiert!

Die Vermischung von Design und 3D-Animation ist hier das Markenzeichen. Das meist fotorealistische Rendering sorgt mit seinen trendigen Formen und Farben für überraschende Kombinationen die den Zuschauer magnetisieren. Da macht Chemicalbox immer gerne eine Extrameile.

Feinstes 3D Rendering und innovatives Design gibt es hier zu einem fairen Preis – und das noch mit einem guten Service!

Mario liefert eindrucksvolle 3D Animationen mit einer bestechenden Renderqualität!

Guido Zimmermann, Head of Technical Rigging, Dreamworks
Guido Zimmermann, Head of Technical Rigging, Dreamworks
  • 3D-Software, Renderer und Plugins

    Bei Chemicalbox wird im 3D Bereich hauptsächlich mit Maxon Cinema 4D earbeitet. Kombiniert mit einem GPU basierten Renderer ist die Software sehr flexibel und kreativ anwendbar. Weiter werden wird die Software noch mit zahlreichen Plugins ergänzt - und die machen richtig Spass.

    Maxon Cinema R20

    Kreativität trifft Leichtigkeit, heisst es so schön bei Maxon. und es stimmt. Das vielseitige und die intuitive Bedienkonzept lässt (fast) keine wünsche offen. Die nahtlose integration von CAD-Daten machen das visualisieren von Produkten zum Kreativen Prozess!

    WWW.MAXON.NET

    Ototy Octane Render 4.2

    Dank der NVIDIA® RTX™-Plattform wird nun das Rendern in fotorealistischer Filmqualität mit HDRI Beleuchtung und physikalisch korrekten Refraktionen und Reflektionen in nahezu Echtzeit möglich. Die Zeiten, als man noch Minuten und Stundenlang auf ein Renderergebnis gewartet hat sind nun vorbei. Dies steigert extrem die Qualität der 3D Produktion und sinkt glichzeitig auch massiv die Kosten, da das Feedback auf das Gestaltete quasi in echtzeit erfolgt und so schneller gearbeitet werden kann. Auch können die Produktionszeiten nun auch von einem kleinen Filmproduktion in kürzester Zeit hochauflösende Animationen liefern.

    OTOY OCTANE

    Redshift GPU-Rendering

    Noch besser wird es mit Redshift. Seit kurzem gehört dieser Renderer nun auch zur Maxon Familie und wird somit nahtlos in die Produktions-Pipeline von Cinema 4D integriert. Redshift3D ist genau gleich wie Octane auf kreative Einzelpersonen, kleine Studios sowie grosse Produktionsstudios zugeschnitten und bietet eine Reihe leistungsstarker Funktionen sowie die direkte Integration in Cinema 4D.

    Redshift3D

    Indydium X-Particles

    X-Particles ist das Partikelsystem für Cinema 4D. Es ist MultiCore fähig - und desshalb unheimlich schnell.
    X-Particles kann fast Alles was mit Partikel zu tun hat. Seit der neuen Version geht das Angebot aber noch weiter: Stoff, Rauch, Feuer und Flüssigkeiten gehören jetzt auch zum Leistungsumfang von X-Partikles. Designer müssen daher nur ein System erlernen und können zwischen Motion Graphics und VFX fast alle Bedürfnisse abdecken.

    Insydium X-Particles

    Nextlimit - RealFlow

    Highend Flüssigkeitssimulationen direkt in Cinema 4D animieren und simulieren. Mit Nextlimit Realflow ist dies mit einem einfachen Workflow möglich.

    RealFlow

    Jawset-Turbulence FD

    Turbulence FD erzeugt realistische Dämpfe, Staub und andere partikelbasierte Phänomene direkt in Cinema 4D.
    Beispielloser Realismus und unübertroffene Kontrolle durch gasförmige Fluiddynamik auf Voxelbasis, physisch basierten Feuershader, Partikel-Advektion und Mehrfach-Streuung. TurbulenceFD ist einfach zu bedienen, verfügt über einen intuitiven Workflow und ist extrem schnell. Es wurde entwickelt, um High-End-GPUs und CPUS mit selbst riesigen Simulationsdaten auszunutzen.

    Jawset - Turbulence FD

    Marvelous Designer

    Marvelous Designer ist ein reiner 3D-Kleidungs Atelier. Mit Ihm sitzt jedes Kleidungsstück perfekt
    am 3D Objekt - oder eben nicht. Aber immer physikalisch korrekt! Von einfachen Hemden bis hin zu aufwendig plissierten Kleidern und robusten Uniformen. Marvelous Designer kann Stoffstrukturen und physikalische Eigenschaften virtuell nachbilden der letzte Knopf, die Falte und das Zubehör.
    Der innovative musterbasierte Ansatz von Marvelous Designer wurde in der zwischenzeit von Top-Spielestudios wie EA Konami übernommen und ist auf diversen Animationsfilmen einschließlich “Der Hobbit” und “die Abenteuer von Tin Tin” von Weta Digital zu sehen.

    Marvelous Designer

    Substance Designer und Substance Painter

    Substance Designer ist das ultimative Werkzeug für die Erstellung und Bearbeitung von 3D-Materialien.
    Es ist zum Standard in der Unterhaltungsindustrie für das Authoring von PBR-Material geworden.

    Substance Designer

    Mesh Boolean

    MeshBoolean for Cinema 4D ändert die Art und Weise, wie Sie mit boolschen Objekten in Cinema arbeiten.

    Mesh Boolean

    Heyne-Real Traffic

    Heyne-Real Traffic erstellt auf einfache Weise realistische Verkehrsszenen. Splines können verwendet werden, um komplexe Straßennetze zu erstellen. Spezielle Objekte verwalten den Verkehrsfluss und steuern die Lichtsignale von Ampeln. Mit wenigen Klicks lassen sich PKWs, LKWs, Busse oder Straßenbahnen erstellen und konfigurieren.

  • Ideale Einsatzgebiete von 3D-Animation und 3D-Visualisationen

    1. Produkt-Visualisation

    3D Produktvisualisationen oder Produktvideos bieten einen einfachen und verständlichen Weg die Highlights Ihres Produktes herauszustellen und eindrucksvoll zu inszenieren. Mit einer visuell hochwertigen Anmutung werden Inhalte innovativ und ohne Sprachbarrieren vermittelt. Zudem helfen 3D animierte Produktvideos ein modernes, innovatives Firmenimage aufzubauen.

    Produkt- und Architekturvisualisierungen

    2. Erklärvideo

    Mit 3d-animierten Erklärvideos lassen sich selbst komplizierte Sachverhalte auf leicht verständliche Art und Weise didaktisch aufbereiten. Überzeugen Sie sich von meinen Referenzen aus unterschiedlichsten Branchen.

    Bei Erklärvideos aus der Chemicalbox-Schmiede wird besonderen Wert auf die Einhaltung und Weiterführung des bestehenden Firmen-CI gelegt. Jedes Projekt ist einzigartig, sowie Ihre Corporate Identity! Dafür mache ich hier auch gerne eine Extrameile!

    Für 3D-Visualisierungen und technische 3D-Erklärvideos werden als Basisdaten auf die vorhandene CAD-Konstruktionsdaten zurückgegriffen. Der Import und die Konvertierung in Polygon-Objekte funktioniert einwandfrei.

    Erklärvideos

    3. Event-Design

    Event Designs lassen sich mit 3D Animationen hervorragend animieren. Vom ersten Styleframe bis zu den finalen Animationen entsteht dank 3D Animation ein eindrucksvolles Show Design.

    Event Design

    4. On-Air-Designs

    3D Animation eignet sich auch um On-Air-Designs oder Station-ID's zu entwickeln.

    On-Air-Designs

    5. Foodvisualisierung / Packaging / Keyvisuals

    3d-Foodvisualisationen werden hauptsächlich als Keyvisual oder in animierter Version als Werbespots/TV-Spots verwendet.

    6. Medizinische Animation

    Forschung erlebbar machen.
    Healthcare 3D Animationen zeigen komplexe Sachverhalte und medizinischen Vorgänge auf faszinierende Art und Weise.
    Dank der medizinischen 3D Animationen können Sie Bakterien und Viren auf das Vielfache ihrer Größe anwachsen lassen, Patientendurch anschauliche Erklärungen neue Welten eröffnen und Fachpublikum durch beeindruckende Inszenierung von Wirkstoffenüberzeugen.
    Komplexe medizinische Inhalte werden durch die Visualisierung verständlich aufbereitet und finden in vielen Einsatzgebieten Anwendung.
    Ob als Website Animation, für die Verwendung in Sozialen Medien, als 3D Animation für einen Kongress oder auch als Video auf dem Tablet des Arztes: 3D Animationen vereinen medizinisches Fachwissen mit anschaulichen Erklärungen.

  • 3D Glossar

    3D-Animation

    Die Interpolationen zwischen den Keyframes funktioniert gleich wie bei der 2D-Animationen - nur mit einem Wert mehr pro Position. Zusätzlich können sich die Objekte um jede Achse drehen - was bei 2D-Animation nicht möglich ist.
    Der grösste Vorteil gegenüber der 2D-Animation liegt aber beim Rendering der Szenen. Diese geben dank dem 3D Raum, der Position der Lichter sowie der Zuteilung der Materialien realistische Ergebnisse. Auch kann im 3D Raum sehr gut mit Dynamics und Simulationen gearbeitet werden.

    Animatic

    In einem Animatic werden Skizzen und Grafiken (meist aus dem Storyboard) oder vereinfachte 3D Animationen animiert. Dabei erhält man ein grobes Gefühl für die Animation, den Schnitt und somit das Tempo und den Rhythmus des Films.

    Bump-Mapping

    Bump-Mapping wird beim Texturieren verwendet. Mit Bump-Maps können bei Objekten ein grösserer Detailreichtum in Schattierungen erzielt werden, ohne die Zahl der Polygone zu erhöhen. Im Gegensatz zur Normal-Map wirkt sich die Bump-Map nicht auf die Form des Objektes aus, sondern ist nur eine Illusion. Sie ist also eine dreidimensional wirkende Textur die dynamische Licht- und Schatteneffekte erzeugt, was neue Dimensionen in der Darstellungsqualität verspricht.

    CGI

    Computer Generated Imagery ist der englische Fachausdruck für mittels (zumeist 3D) Computergrafik erzeugte Bilder im Bereich der Filmtechnik und Filmspezialeffekte. Er bezeichnet also Computeranimation in der Filmkunst.

    Constraint

    Constraints sind Abhängigkeiten unter Modellen.

    Environment Mapping

    Das Environment Mapping oder auch Refletion Mapping genannt, wird zum vortäuschen von Spiegelungen gebraucht. Der Vorteil von Environment Mapping gegenüber Raytracing ist die einfachere und damit schnellere Berechnung der simulierten Reflexionen. Der große Nachteil dieser Technik ist, dass die zu spiegelnde Umgebung bereits vor dem Rendern des Objekts bekannt sein muss und somit sich ändernde Umgebungen bzw. Selbstreflexionen nicht einfach umzusetzen sind.

    Global Illumination

    Bei Renderings mit Global Illumination wird indirektes Licht von Objekten abgestrahlt und auf weitere Objekte abgegeben. Diese Lichtstrahlen werden danach wieder auf weitere Objekte bouncen. Die Menge der Bouncing kann beim Rendering definiert werden. Global Illumination macht gerenderte Bilder realistischer.

    Low-Poly / High-Poly

    Ein Low-Poly Objekt hat wie es der Name schon sagt wenig Polygone hat. Wenig Polygone bedeutet schnelle Renderingzeiten. Desshalb werden Low-Poly Objekt oft bei Computerspielen verwendet. Die Objekte wirken daher eher grob.
    High-Poly Objekte wirken somit glatter, detailreicher und echter.

    Mesh

    Das Mesh definiert das 3D Modell. Je feiner das Mesh, desto detailreicher ist das 3D-Modell (Low-Poly/High-Poly)

    Normal-Map

    Normal-Map wird beim Texturieren verwendet. Mit Normal-Maps können bei Objekten grösserer Detailreichtum in Schattierungen erzielt werden, ohne die Zahl der Polygone zu erhöhen. Diese Technik wird oft bei Echtzeit-3D-Grafik (Beispielsweise bei Computerspielen) verwendet. Im Gegensatz zur Bump-Map wird hier das Objekt verformt, was höhere Renderzeiten erfordert.

    Otoy Octane Renderer

    Der Octane Renderer von Otoy ist ein GPU basierter Renderer. Er kann als Standalone Renderer oder als integrierter Renderer installiert werden. Der Vorteil von GPU basierten renderer liegt in der Rendergeschwindigkeit.

    Polygon

    Ein Polygon ist die griechische Bezeichnung für Vieleck (Poly / viel und gon von gonos / Ecke)

    Rendering

    Beim Rendering wird ein 2D-Bild aus der 3D Szene errechnet.
    Ein Rendering ist die Computergenerierung eines 2D-Bildes aus der 3D-Szene (Pixelberechnung). Dies ist quasi der letzte Schritt in der 3D-Bearbeitung, bei dem das eigentliche Bild oder die Animation in der vorbereiteten Szene entsteht. Einige verschiedene und oft spezialisierte Rendering-Methoden wurden entwickelt, um verschiedenste Ergebnisse zu erreichen. Diese erstrecken sich von nicht realistischen Wireframe Renderings über polygonbasierte Renderings bis hin zu fortgeschritteneren Methoden wie Ray Tracing, Radiosity oder Scanline Tracing. Das Rendering kann einen Bruchteil einer Sekunde dauern oder aber je nach Komplexität auch Stunden für ein einziges Bild.

    Texture Mapping

    Texture Mapping ist das Verfahren um zweidimensionale Bilder auf 3D Objekten zu platzieren. Mit Texturen wird einem Objekt eine Oberflächen Optik verleiht. Dabei können auch feine unebenheiten mit Hilfe von Bump-Mapping definiert werden. Es können aber auch mit Displacement Maps das ganze 3D Objekt verformt werden.
    Die Positionierung der Texturen auf dem Objekt wird über die Texturkoordinaten definiert.

    3D-Simulation

    3D-Simulationen werden dann eingesetzt, wenn realistische Rauch und Gas sowie Feuer Animationen eingesetzt werden. Auch für dynamic Animationen die nur auf der physikalisch definierten Schwerkraft beruhen können so berechnet werden. Weiter gehören noch die berechnungen von Flüssigkeitsanimationen in dieses Thema.

    Body Object

    Beim Body Object wird das Objekt mit einer Oberfläche wie eine Haut überzogen. STEP ist so ein Dateiformat. Das gegenteil von einem Body Object ist ein Poly Object.

    CAD

    CAD steht für Computer-aided Design und bedeutet rechnerunterstütztes Konstruieren. Diese art von Konstruktion wird viel in den Bereichen Architektur, Engineering, Konstruktion etc verwendet.

    Character Animation

    Als Character Animation bezeichnet man die hochwertige Gestaltung einer Figur im Animationsfilm. Besonderes Augenmerk wird auf die realistische Bewegung und die aufwendige Darstellung von Emotionen gelegt. Die Animation kann mit Keyframes oder mit MotionCapture Daten kreiert werden.

    Displacement Mapping

    Gleich wie bei der Normalmap wird bei der Displacement Map beim Texturieren ein SchwarzWeiss Bild hinterlegt. So kann ein Objekt detailgetreuer Verformt werden.

    Foley

    Foleys sind Geräusche die in der Animation sichtbar sind. Sie werden im Tonstudio von einem Foley Artist nachvertont. Sie sind besonders im Animationsfilm wichtig, da es keinen O-Ton gibt. Die Geräuschkulisse ist ein zentrales Element im SoundDesign eines Animationsfilms.

    Invers Kinematic

    Die inverse Kinematik (oft abgekürzt als IK), ist ein Begriff aus der Robotik. Sie ermöglicht bei einem Roboter die Bestimmung der Gelenkwinkel der ARmelemente anhand der Pose des Endeffektors. Sie spieltdamit eine wichtige Rolle bei der Bewegung von Industrierobotern und bei der Computeranimation von Charakteren. Sie ist das Logische Gegenstück zu direkten Kinematik.

    Maxon Cinema 4D

    Cinema 4D ist ein Computergrafik- und Animationsprogramm für 3D Visualisationen und Animationen der Firma Maxon. Es kann für 3D Visualisierungen, Produkte Erklär Videos und auch für Motion Design projekte und Character Animationen eingesetzt werden.

    Modelling

    Modelling ist der allgemeine Begriff für das Erstellen und Bearbeiten von 3D Modellen.
    Das Modelling kann man grob in zwei Arten unterteilen: das Organic Modelling (für organische Objekte wie z. B. ein Baum, eine Hand, ein Tier) und das Hard-surface Modelling (auf Basis von Polygonen; meist für nicht-organische Objekte, etwas von Menschenhand gefertigtes, mechanisches wie z. B. ein Auto, ein Haus, eine Maschine).

    OpenEXR

    OpenEXR ist ein HighDynmaicRange (HDR) Bild Format. Entwickelt wurde das File Format von Industrial Light & Magic.

    Partikelsystem

    Das Partikelsystem ist eine Funktion mit der sich eine grosse Anzahl von Objekten animieren lässt. Die Partikel werden von einem Emitter ausgestossen. Zahlreiche Parameter können die Flugbahn der Partikel beeinflussen:
    Ausstossgeschwindigkeit, Lebensdauer, Dämpfung (das Partikel wird mit der Zeit langsamer), Anzahl der Partikel im Gesamtsystem, Aufteilung von Partikeln in eine bestimmte Zahl weiterer Partikel nach einer bestimmten Zeitspanne, zufälliges Verhalten, Kräfteeinflüsse wie Wind oder Turbulenzen.

    Raytracing

    Engl. wörtlich „Strahlen nachspüren / verfolgen / nachzeichnen“. Rechenzeitintensive algorithmische Berechnungsverfahren in der (3D-)Computergraphik und -animation zur qualitativ hochwertigen und ästhetisch befriedigenden, d.h. Fotorealismus erzeugenden Bearbeitung und Veränderung von Licht- und Farbqualitäten, Texturen, Schattierungen und Lichtreflexionen bzw. -refraktionen auf oder an computeranimierten Gegenständen unter Berücksichtigung bestehender Nachbarschaften zwischen Bildpunkten in der jeweiligen Raumanordnung.
    Die Grundidee des Verfahrens besteht darin, den Weg eines Lichtstrahls, der von einer virtuellen Kamera ausgeht und der sich an einem Objekt innerhalb einer 3D-Umgebung bricht oder von ihm reflektiert wird, nachzuverfolgen und rekursiv für jeden einzelnen Lichtpunkt (Pixel) zu berechnen. Es hat kinematographisch den Stellenwert eines Beleuchtungsverfahrens.

    Rigging

    Beim Rigging wird beim Character ein Skelett (rig) aus Konchen (bones) und Gelenken (joints) konstruiert. Es wird festgelegt, wie einzelne Teile des Polygonnetzes (Mesh) bewegt bzw beeinflusst werden. Nicht selten orientiert man sich bei der Konstruktion an der Beschaffenheit eines tatsächlichen Skelettes.

    VDB Voxel

    VDB ist ein Open-Source Voxel Format. Es ermöglichst es extern simulierte Wolken- und Smokeanimstionen zu speichern und auszutauschen. Auch Flüssigkeitssimulationen können so gespeichert werden.

  • Shading-Styles

    Mit 3D können verschiedenste Shading-Styles generiert werden.
    Vom 2D-PopArt-Look über einen Cartoon/Comic-Look oder zum Beispiel einem gemalten Paint-Look kann alles generiert werden. Natürlich kann auch der klassische realistische Render-Look gerendert werden.

    Toon Shader / Popart Shader

    Dieser Renderstyle kann sehr vielseitig eingesetzt werden. Visuelle Umsetzung in Richtung POP ART oder klassische Toon Shader Renderings, die wie 2D Animationen wirken, lassen sich mit diesem Renderstyle visualisieren.

    zum TV-Spot - MyClimate

    Paint Shader

    Bei dieser Rendertechnik lassen sich Malstiele von berühmten Maler wie van Gogh oder Moire simulieren und visualisieren. Dieser einzigartige PaintStyle überzeugt durch seine Einzigartigkeit.

    zum Labor - Bialetti PaintRender Research

    Fotorealistisches Rendering

    Mit Redshift und Octane lassen sich in (fast) Echtzeit fotorealisische Renderings erstellen.
    Die GPU-beschleunigten Renderer Batch-Rendering
    Die hohe Renderqualität sowie das schnelle Feedback des Renderings im Echtzeitfenster ermöglichen die qualitativ hochwertigen Renderings. Mit der integrierten Kameravielseitigkeit, lassen sich auch 360° visualisationen für VR und AR rendern.

    zum Labor - Dynamic Rope

    Paper Shading

    Beim Paper-Shading wird meist mit Matten Oberflächen gearbeitet. Die feine Papierstruktur kann mit einer Displacement Map oder einer Normal Map erzeugt werden.

    zum Erklärvideo - Post Präsenzmanagement
  • 10 Steps für eine klassische 3D Filmproduktion

    1. Grobkonzept / Treatment

    Chemicalbox liefert Ideen und entwickelt Filmkonzepte, besprechen Filmstile, beobachten Trends, integrieren deine Strategie und visualisieren deine Story.

    2. Ausarbeitung OffText / Storyboard

    In Kombination mit dem Kunden und dem Texter wird die Story für den Off-Text geschrieben. Parallel dazu werden schon erste Skizzen für das Storyboard erstellt.

    3. Styleframe

    Im Look Development werden die Stylesframes kreiert, die den Style vom Film punktuell wiedergeben.

    4. Offtext Sprachaufnahmen / Off-Voice

    Bei Erklärvideos oder Produktevisualisationen wird relativ früh die Off-Voice im Tonstudio aufgenommen.
    Die Off-Voice gibt das Tempo der Animation vor und definiert die Szenerie.

    5. Erstellen des Animatics

    Basierend auf dem Timing der Off-Voice wird das Animatic erstellt.

    6. Erstellen der Animation

    Jetzt werden die Modelle finalisiert und texturiert. Falls der Character animiert wird muss er zuerst geriggt werden. Danach folgt das animieren der Characteren oder des Produktes. Durch die richtige Lichtsetzung wird das Produkt perfekt ins Licht gerückt. Noch die Kamera definieren und die Animation kann gerendert werden.

    7. Colorgrading

    Durch das Colorgrading wird dem Rendering der richtige Look verpasst.

    8. Sound Design / Musik

    Starke Musik und eine gute Stimme ist das A & O. Wir suchen für dich den perfekten Track, das passende Voice Over und mischen das Ganze zu einer runden Sache.

    9. Sprachvarianten

    Sprachvarianten können per Off-Voice integriert werden. Da geht alles - von Chinesisch über Koreanisch. Alles ist möglich.

    10. Distribution

    Chemicalbox übernimmt für dich die Distribution an TV Stationen oder pflegen Clips direkt auf Social Media ein.

  • Quote - Art des Geschichtenerzählens

    3D Animation bietet eine Art des Geschichtenerzählens und eine visuelle Unterhaltung, das den Menschen jeden Alters auf der ganzen Welt Vergnügen und Informationen bietet.

Kunden

Kostenloses Beratungsgespräch,
Moodboards und eine Fixpreis-Offerte!

So einzigartig wie Ihr Film, gestalten sich auch die Aufwände für die Produktion. Schon nach einem fünfminütigen Gespräch kann ich Ihnen erste Umsetzungs-Ideen und eine Fixpreis-Offerte zusenden.
Erzählen Sie mir von Ihrem Projekt!